Geschäft

Erfahren Sie, wie Ihr Kind in das Musikgeschäft einsteigen kann

Also meinst du, dein Kind könnte ein großer Musikstar sein? Jeder sagt es. Aber wie können Sie Etiketten und Manager für die Musik Ihres Kindes interessieren? Gibt es einen sicheren Weg, in das Showgeschäft einzusteigen?

Dies sind große Fragen ohne einfache Antworten, einschließlich, ob Sie Ihrem Kind helfen sollten, in jungen Jahren in die Musikindustrie einzusteigen. Hier erfahren Sie, wie Sie versuchen, Ihr Kind innerhalb der Branche zu etablieren, und worüber Sie sich auf dem Weg sorgen müssen.

1. Realisiere realistisch über das Talent deines Kindes

Zuallererst müssen Sie diesen Prozess mit viel Realismus und Pragmatismus betreten, und diese Einstellung mit Ihrem Kind zu teilen wird ihnen helfen, die dicke Haut zu entwickeln, die erforderlich ist, um eine Karriere in einem Unterhaltungsfeld aufrechtzuerhalten. Hat Ihr Kind musikalisches Talent? Wahrscheinlich.

Aber hier ist der Realitätscheck: Ihre Freunde und Familie sind kein gutes Barometer für das Talent Ihres Kindes. Gehen Sie nicht davon aus, dass jemand, der die Musik Ihres Kindes hört, genauso erstaunt sein wird wie Sie. Talentierte Menschen werden ständig in der Musikindustrie übergangen, und selbst wenn Ihr Kind talentiert ist, gibt es in jedem Unterhaltungsbereich viel Glück. Seien Sie darauf vorbereitet, wie hart dieser Prozess sein kann.

2. Holen Sie sich Hilfe von Musikindustrie Insidern

Kindermusikstars tendieren dazu, in die Pop-Kategorie zu fallen, und die meisten können von der Major-Label-Marketing-Maschine profitieren. Große Labels hören nicht auf unerwünschte Demos. Um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen, brauchen Sie Repräsentation. Ein Entertainment-Anwalt oder ein Manager kann Ihnen hier helfen. Der beste Weg, ihr Ohr zu bekommen, ist, nach einem persönlichen "In" mit ihnen zu suchen. Wenn Ihr Kind in einem Studio aufgenommen hat, kann jemand im Studio Sie mit jemandem in Verbindung setzen, der Ihnen helfen kann. Jemand in deiner Familie oder im Freundeskreis hat möglicherweise eine Verbindung, die dir helfen kann.

Mundpropaganda gibt es in der Musikindustrie kaum. Versuche jeden Winkel, den du finden kannst, um jemanden zu finden, der dir helfen kann.

Manchmal existiert dieser Winkel einfach nicht. Das Beste, was Sie tun können, ist zu versuchen, Ihre lokale Musik-Community anzuzapfen. Erkläre deine Situation und frage nach Empfehlungen von Menschen, denen sie auf dem Weg begegnet sind. Jemand, den Sie kennen, kennt fast sicher jemanden, der jemanden kennt. Finde sie.

Wenn alles andere fehlschlägt, suchen Sie im Internet nach Musikmanagementfirmen. Suchen Sie auch nach Anwälten für Unterhaltung in Ihrer Nähe. Es kann schwierig sein, eine Musik-Management-Firma anzurufen, aber befolge ihre Verfahren zum Einreichen von Musik. Treffen Sie ein paar Anwälte und ein paar Manager und sehen Sie, wer passt und wer ist begeistert von der Musik. Hier ist es wichtig, die richtige Person zu finden. Sobald dieses Teammitglied vorhanden ist, können Sie Ihnen helfen, Vitrinen und Treffen mit Labels zu erhalten, mit denen Sie die Musik Ihres Kindes der Öffentlichkeit vorstellen können.

Lob ist gut. Kritik und Verbesserungsvorschläge sind noch besser. Ignorieren Sie nicht die konstruktive Kritik und Ratschläge, die die Musikindustrie Ihnen auf dem Weg gibt, weil es nicht das ist, was Sie hören möchten.

3. Betonen Sie Bildung über eine Musikkarriere

Entscheide dich nicht, eine Musikkarriere über die Ausbildung deines Kindes zu verfolgen. Neben ihrer traditionellen Schulbildung ist Musikausbildung eine Priorität. Ermutigen Sie sie, viel Zeit für das Üben zu investieren. Leistungsstandards für einen Kinderstar können besteuern; Sie müssen vielleicht in der Lage sein zu tanzen, zu singen, ein Instrument zu spielen und vieles mehr.

Melde sie in geeigneten Klassen, damit sie ihr Handwerk weiterentwickeln können. Das wird ihnen nicht nur helfen, ihre Talente weiter zu entwickeln, sondern diese Klassen können auch gute Orte sein, um die wichtigen Verbindungen herzustellen. Es wird auch eine Arbeitsmoral fördern, wenn Ihr Kind sieht, dass er nur aus der Klasse herauskommt, was er hineinlegt.

4. Werfen Sie (einfach) kein Geld auf das Problem

Der Aufbau einer Musikkarriere kann teuer sein. Wenn Sie jemanden einstellen, wie zum Beispiel einen Manager oder einen Anwalt für Unterhaltungsfragen, fallen Gebühren an. Aber Sie können vermeiden, Geld auf die falschen Dinge zu werfen. Vorsicht vor Betrügereien und vor jedem, der möchte, dass Sie im Voraus etwas bezahlen. Zum Beispiel gibt es selten einen guten Grund für Sie, an einem lokalen Showcase teilzunehmen, das "Brancheninsider" verspricht. Seriöse Vitrinen haben selten Eintrittsgelder. Das gilt auch für lokale Talentshows. Wenn die Gebühren minimal sind, kann sich ein Showcase nur für die Bühnenzeit lohnen.

Aber erwarte nicht, dass sie die Quelle einer großen Pause sind, und gib kein Vermögen für sie aus.

Ebenso, zahlen Sie nie einen Musikindustrieberater oder irgendjemand anderen eine riesige Geldsumme als Gegenleistung für "garantierte" Ergebnisse. Sie können keinen Star der Musikindustrie kaufen, und niemand, mit dem es sich zu arbeiten lohnt, wird Ihnen Garantien in der Musikindustrie geben.

5. Es gibt keine einfachen Antworten in der Musikindustrie

Die Quintessenz ist, dass es keine einfachen Antworten und keinen einfachen Weg gibt, eine Musikkarriere für Ihr Kind zu etablieren. Das Beste, was Sie tun können, ist eine realistische Einstellung und viel Geduld, während Sie nach dem richtigen Partner suchen, um Ihr Kind bei großen Label-Möglichkeiten vorzustellen.

Unterstütze sie dabei, ihre Ausbildung zu schätzen und arbeite hart daran, ihr musikalisches Talent weiter zu fördern. Wenn es in deiner Stadt Möglichkeiten des offenen Mikros gibt, die altersgemäß sind, dann lass dein Kind sich als Darsteller wohl fühlen, wenn du deine lokale Musikgemeinschaft triffst. Diese Verbindungen können Ihnen später helfen. Eine solide Musikkarriere erfordert eine gute Grundlage. Jetzt ist es an der Zeit, sicherzustellen, dass Sie das schaffen. Es wird Ihnen und Ihrem Kind viel mehr Stabilität auf der ganzen Linie geben.


Interessante Artikel
Empfohlen
Verwenden Sie Umfragen, um die Feedback- und Verbesserungsvorschläge Ihrer Mitarbeiter zu erfassen Mitarbeiterbindung ist ein heißes Thema und das aus gutem Grund. Engagierte Mitarbeiter steigern den Umsatz, bieten hochwertige Produkte und Dienstleistungen und schaffen positive Kundeninteraktionen.
Heutzutage nutzen Hunderte, wenn nicht sogar Tausende von Unternehmen das Outsourcing zu einem gewissen Grad, wobei ein Großteil davon den Technologiesektor betrifft. Beim IT-Outsourcing werden bestimmte IT-Funktionen an unabhängige Dritte oder Einzelpersonen ausgelagert, anstatt diese Funktionen intern zu verwalten.
Zu wissen, wie man gut kommuniziert, ist eine Mindestanforderung im Verkauf. Wenn Sie nicht mit Leuten reden und sie dazu bringen können, sich zu öffnen und Informationen mit Ihnen zu teilen, werden Sie Schwierigkeiten haben, etwas zu verkaufen. Beurteilen Sie Ihre Kommunikationsfähigkeiten in den folgenden Bereichen, um zu sehen, wo Sie sich auszeichnen und wo Sie ein bisschen mehr Arbeit brauchen. E
Eine Karriere als athletischer Beamter erforschen Sport auf der Jugend- oder Highschool-Ebene zu betreiben, ist eine hervorragende Möglichkeit für Frauen und Männer, die sich um den Schulsport kümmern, aber möglicherweise keine Zeit haben, sich einer Vollzeit-Coaching-Position zu widmen. Während der Job lohnend sein kann und sogar ein nettes zusätzliches Einkommen bietet, braucht es eine besondere Person, die sich in diesen Positionen auszeichnet. Beamt
Interessiert, Musikdirigent zu werden? Dirigenten leiten musikalische Darbietungen von Orchestern und Chorgruppen. Um Dirigent zu werden, benötigst Du eine Musikausbildung, eine erlebnispädagogische Ausbildung wie eine Lehre oder ein Praktikum und praktische Erfahrungen. Hier finden Sie Tipps, wie Sie die erforderlichen Fähigkeiten und Erfahrungen erwerben, um erfolgreich einen leitenden Job zu finden und zu landen. N
Überlebens-Luftwaffen-Grundausbildung Im Jahr 2003 wurde der Generalstabschef der Air Force (der oberste General der Air Force) müde von der Air Force, die als "wimp" -Service bekannt wurde, als es um Fitnessanforderungen ging, und er beschloss, die Standards zu verschärfen. Er begann mit dem Air Force Basic Military Training (AFBMT). D