Geschäft

Sind Mitarbeiterhandbücher gesetzlich vorgeschrieben?

Wahrscheinlich nicht, aber es gibt ausgezeichnete Gründe, warum Sie ein Handbuch haben möchten

Gesetze schreiben Arbeitgebermaßnahmen wie Überstundenvergütung, Mindestlohn, Mahlzeiten und Pausen und Geschworenenpflicht vor. Andere Verfahren und Richtlinien, die ein Arbeitgeber im Laufe der Zeit entscheidet, wie z. B. Dienstreisen von Arbeitnehmern, bezahlte Freizeit, flexible Arbeitszeiten und Trauerfälle, werden verwirrend und schwierig anzuwenden und zu überwachen, wenn sie keinen zentralen Standort haben.

Folglich liegen die Mitarbeiterhandbücher im besten Interesse des Unternehmens und der Mitarbeiter. Sie bieten eine Reihe von Richtlinien, wie die Dinge in Ihrem Unternehmen gehandhabt werden. Auf diese Weise können Sie Aktionen und Ergebnisse konsistent anwenden, überwachen und messen.

Mitarbeiterhandbücher unterstützen Sie bei der konsequenten Anwendung von Richtlinien

Mitarbeiterhandbücher schützen Sie vor Themen wie Günstlingswirtschaft und Diskriminierung. Die Mitarbeiter haben das Gefühl, dass sie gleich behandelt werden, wenn das Verfahren im Handbuch beschrieben wird, und das Verfahren wird eingehalten und für alle Mitarbeiter fair angewendet.

Manager sind nicht gezwungen, über bestimmte Probleme zu entscheiden, wie z. B. Freizeit, Anspruch auf eine kurzfristige Invaliditätsversicherung und ob ein Mitarbeiter von Fall zu Fall an der Kleiderordnung des Unternehmens festhält. Stattdessen haben sie klare Richtlinien, die Manager und Mitarbeiter teilen.

Die Mitarbeiter wissen, was passieren wird und wie die Anklage untersucht wird, wenn etwas Unvorhergesehenes wie sexuelle Belästigung auftritt. Mitarbeiter und Personalverantwortliche sind auf der gleichen Seite wie die gesetzlichen Mandate wie FMLA im Unternehmen bearbeitet werden.

Arbeitgeber wenden die Richtlinien in einem Mitarbeiterhandbuch an, um sich vor Klagen zu schützen, wie zum Beispiel Belästigungsansprüchen, widerrechtlichen Anträgen auf Beendigung von Arbeitsverhältnissen und Diskriminierungsansprüchen. Mitarbeiterhandbücher enthalten in der Regel einen Verhaltenskodex für Mitarbeiter, der Erwartungen für ein angemessenes Verhalten am Arbeitsplatz aufstellt.

Progressive Disziplin und Beschwerdeverfahren finden sich auch in den meisten Mitarbeiterhandbüchern. An Standorten, an denen eine ehrenamtliche Tätigkeit besteht, ist die At-will-Beschäftigungserklärung im Mitarbeiterhandbuch enthalten. Da Mitarbeiter sich in Mitarbeiterhandbüchern abmelden, hat der Arbeitgeber eine Aufzeichnung, dass der Mitarbeiter den Inhalt des Handbuchs gelesen und verstanden hat, damit er die Regeln kennt.

Mitarbeiterhandbücher liefern die Geschichte Ihrer Organisation

Mitarbeiterhandbücher haben auch positive Komponenten. Mitarbeiter können die Geschichte Ihres Unternehmens, seine Geschichte, seine Kultur und die Rechte und Pflichten der Mitarbeiter kennenlernen. Vorteile, Vergütung und andere Aspekte eines mitarbeiterfreundlichen Arbeitsplatzes werden geteilt.

Positive Aspekte der Beschäftigung in Ihrem Unternehmen werden ebenfalls hervorgehoben, wie z. B. Unternehmensteams, PTO-Richtlinien und flexible Arbeitszeitpläne.

Heutzutage sind Handbücher und Verhaltensregeln die besten Freunde. Sie sind wesentliche Bestandteile eines gut geführten, ordentlichen, fairen und mitarbeiterfreundlichen Arbeitsplatzes. Hier ist mein Work-in-Progress, mein empfohlenes Inhaltsverzeichnis für ein Mitarbeiterhandbuch.

Mitarbeiterhandbücher werden mit unnötigen Richtlinien überrannt

Als Abschlussbemerkung, während Sie Ihre Mitarbeiterhandbücher überprüfen, glaube ich auch, dass Arbeitgeber so wenig Richtlinien wie nötig schaffen sollten, um einen effektiven, harmonischen Arbeitsplatz zu erhalten. Nicht alles benötigt eine Richtlinie, insbesondere wenn die Richtlinie erstellt wird, um das Verhalten von nur wenigen Personen zu ändern.

Dies ist jedoch eine häufige und dysfunktionale Reaktion, die viele Personalabteilungen auf ein abweichendes Verhalten der Mitarbeiter haben, wenn sie feststellen, ob eine Richtlinie benötigt wird. Tausende unnötiger Richtlinien werden jedes Jahr erstellt.

Wenn zum Beispiel nur wenige Mitarbeiter Probleme mit der Anwesenheit haben, ist eine Anwesenheitsregelung, die jeden Mitarbeiter dazu bringt, eine Zeitschaltuhr zu benutzen, unberechtigt. Es erzwingt unnötigerweise eine unbequeme tägliche Aufgabe für die Mitarbeiter und telegrafiert mangelndes Vertrauen seitens des Arbeitgebers. Behandle die Täter als Individuen. Unterwerfen Sie das gesamte Team nicht unnötigen Fesseln.

Mehr über Mitarbeiterhandbücher

  • Mitarbeiterhandbuch Einführung
  • Muster-Mitarbeiterhandbuch Empfangsbestätigung
  • Die Notwendigkeit für Dokumentation

Haftungsausschluss:

Susan Heathfield ist bestrebt, auf dieser Website eine genaue, ethisch vertretbare Personalverwaltung, Arbeitgeber- und Arbeitsplatzberatung sowohl auf dieser Website als auch auf dieser Website anzubieten, sie ist jedoch kein Anwalt und der Inhalt auf der Website, während maßgebend, ist nicht für Genauigkeit und Rechtmäßigkeit garantiert und ist nicht als Rechtsberatung auszulegen.

Die Website hat ein weltweites Publikum und Arbeitsgesetze und Vorschriften variieren von Staat zu Staat und Land zu Land, so dass die Website nicht für alle von ihnen für Ihren Arbeitsplatz definitiv sein kann. Wenn Sie Zweifel haben, suchen Sie immer einen Rechtsbeistand oder Beistand von staatlichen, föderalen oder internationalen Regierungsstellen, um sicherzustellen, dass Ihre rechtlichen Interpretationen und Entscheidungen korrekt sind. Die Informationen auf dieser Website dienen nur zur Orientierung, Ideen und Unterstützung.

Empfohlen
Syndication ist ein Begriff, der sowohl in Print- als auch in Broadcast-Medien verwendet wird. Es zeigt Inhalte an, die von einer lokalen Zeitung, einem Fernseh- oder Radiosender gekauft wurden. Es wird nicht vom Eigentümer des Medienunternehmens produziert, sondern von einer externen Quelle. Wie Syndication funktioniert In der Zeitungsindustrie werden Comics, Horoskope und nationale Kolumnen oft syndiziert.
Definition: Streng genommen ist ein Briefroman ein Roman, dessen Geschichte durch eine Reihe von Briefen erzählt wird. Benéts Reader's Encyclopedia erklärt, dass die Form zuerst von den Romanen Pamela und Clarissa Harlowe aus dem 18. Jahrhundert von Samuel Richardson populär gemacht wurde. Einige Definitionen des Formulars erstrecken sich auf Tagebucheinträge und andere Dokumente. In
Interview für Ihre erste Regierungsstelle ist nervenaufreibend. Auf deinen Antworten ist viel los. Sie wollen es gut machen, und Sie haben einen großen Anreiz dazu - ein Jobangebot. Der Personalchef sucht nach der Person, die am besten zu dieser Position passt. Es gibt keine Möglichkeit zu wissen, ob Sie am besten passen, weil es höchst unwahrscheinlich ist, dass Sie alle anderen Befragten kennen. Du
Die Online-Nachrichtenseite Quartz erstellte eine Rangliste des Gehalts in Programmiersprachen, von der höchsten zur niedrigsten basierend auf Stellenausschreibungen. Hier sind fünf Programmiersprachen, die Sie lernen können, sich wettbewerbsfähiger zu machen und mehr Geld zu verdienen. Ruby (auf Schienen) Ruby ist eine großartige Sprache für Webanwendungen. Viel
Erhalten Sie Ihren Fuß in der Tür mit einem der großen vier PricewaterhouseCoopers (PwC) ist das weltweit größte Dienstleistungsunternehmen mit Niederlassungen in über 775 Städten auf der ganzen Welt. PwC hat seinen Hauptsitz in London und gilt als die größte der "Big Four" -Unternehmen, die 2012 durch ihre Einnahmen bestimmt wurden. PwC bel
Verkäufer, die grundlegende Verkaufstrainings durchlaufen haben, kommen meist am anderen Ende mit dem Klischee vertraute Features "Features erzählen, Vorteile verkaufen." Features sind die grundlegenden Attribute eines Produkts; Vorteile sind, was Ihre Kunden von der Verwendung des Produkts erhalten.