Geschäft

Wie neue Manager besser Entscheidungen treffen können

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen Rolle als Manager! Während Ihre Fähigkeiten als einzelner Mitarbeiter Ihnen dabei halfen, diesen Job zu verdienen, wird es Ihre Effektivität als Entscheidungsträger sein, die Sie zum Erfolg in dieser und zukünftigen Rollen treibt. Dieser Artikel bietet acht Ideen für den neuen Manager, um seine Entscheidungskraft zu stärken.

8 Tipps, um neue Manager bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen

  1. Erkennen Sie, dass Entscheidungen Aktionen fördern. Ihr Team ist von Ihnen abhängig, wenn Sie kritische Entscheidungen zu Richtlinien, Programmen oder Budgets treffen oder neue Ideen verfolgen. Respektieren Sie die Notwendigkeit einer Entscheidung und arbeiten Sie jeden Tag fleißig daran, den Teammitgliedern dabei zu helfen, ihre Initiativen voranzubringen.
  2. Vereinbaren Sie die Notwendigkeit, Menschen dabei zu helfen, ihre Initiativen voranzutreiben, mit Ihrer Verpflichtung gegenüber Ihrem Unternehmen und Ihrem Chef, Risiken zu bewältigen. Wenn Sie ein Problem als potenziell riskant einschätzen, haben Sie das Recht, andere, einschließlich Ihres Vorgesetzten, zu engagieren, um Ihnen bei der Bewertung Ihrer Optionen zu helfen. Ihre Teammitglieder werden vielleicht vorübergehend in die Warteschleife gesetzt, aber Ihre Aufgabe besteht darin, Ihren Entscheidungen zunächst keinen Schaden zuzufügen. Versprechen Sie, schnell zu folgen und tun Sie es dann.
  1. Helfen Sie den Teammitgliedern dabei, eigene Entscheidungen für bewährte Richtlinien zu treffen. Entscheidungen, die durch Richtlinien geregelt werden, gelten als programmierte Entscheidungen. Diese können Haushaltsgrenzen oder Richtlinien für die Bearbeitung von Kundenretouren oder Beschwerden umfassen. Arbeiten Sie sorgfältig, um sicherzustellen, dass die Teammitglieder diese festgelegten Richtlinien verstehen und ihre Verantwortung für die Entscheidungsfindung stärken, ohne dass eine Konsultation erforderlich ist. Es ist wichtig, dass Sie vermeiden, dass jeder für jede einzelne Entscheidung zu Ihnen kommt.
  1. Zeichnen Sie die Werte Ihres Unternehmens in Ihre Entscheidungsprozesse ein. Wenn die Werte an Ihrem Arbeitsplatz klar definiert und sichtbar sind, bieten sie unschätzbare Unterstützung für einige der schwierigsten Entscheidungen. Werte beschreiben Erwartungen für das Verhalten, einschließlich der Navigation von Konflikten, der Verfolgung von Innovationen, der Zusammenarbeit mit Kollegen und der Bedienung von Kunden. Bemühen Sie sich, die Werte Ihres Unternehmens in Ihre täglichen Entscheidungsprozesse einfließen zu lassen, und seien Sie sicher, Ihre Teammitglieder darüber aufzuklären, wie die Werte für jede Situation gelten.
  1. Lernen Sie, Probleme auf verschiedene Arten zu gestalten. Psychologen zeigen, dass wir unterschiedliche Lösungen für die gleiche Situation entwickeln, je nachdem, ob sie als positiv oder negativ formuliert sind. Bei einem negativen Rahmen neigen wir dazu, mehr Risiken einzugehen. Wenn wir dasselbe Thema als mögliches positives Ergebnis bewerten, treffen wir konservativere Entscheidungen. Lernen Sie, Probleme aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten, und ermutigen Sie andere, Ihnen dabei zu helfen, verschiedene Entscheidungsoptionen auf der Grundlage des positiven oder negativen Rahmens zu entwickeln und zu erkunden. Diese Übung wird neue Ideen aufdecken und Ihnen und anderen helfen, ein vollständiges Bild der Probleme und Möglichkeiten zu erhalten.
  1. Verwenden Sie Daten ausgiebig und sorgfältig. Eine große Übung, wenn es um ein schwieriges Thema geht, ist die Frage: "Welche Daten benötigen wir, um diese Entscheidung zu treffen?" Diese Anstrengung zwingt Sie, über die vorliegenden Daten hinauszugehen und sicherzustellen, dass Sie ein vollständiges Bild der Beweise entwickeln . Zu oft konzentrieren wir uns ausschließlich auf die Informationen, die unseren Fall unterstützen, während wir widersprüchliche Informationen ignorieren oder unterdrücken. Und erinnern Sie sich, Daten zeigen oft eine Korrelation zwischen zwei Problemen, aber Korrelation ist keine Ursache. Fallen Sie nicht in die Korrelationsfalle!
  1. Lernen Sie effektive Gruppendiskussionen zu erleichtern . In vielen Fällen, in denen Sie mit einem Team bei der Entscheidungsfindung zusammenarbeiten, ist es wichtig, effektive Moderationsfähigkeiten zu entwickeln. Führen Sie Ihr Team durch die Schritte Problemdefinition, Framing, Datenanalyse, Optionenentwicklung, Risikobewertung und treffen Sie schließlich die endgültige Entscheidung. Lernen Sie, sich auf ein Thema zu konzentrieren.
  2. Beginnen Sie mit der Aufzeichnung Ihrer Entscheidungen. Leonardo Da Vinci hat es getan. Thomas Jefferson hat es getan. Der verstorbene Management-Guru Peter Drucker hat es auch getan. Sie alle haben gelernt, ihre Entscheidungen zur Kenntnis zu nehmen und dann zurückzuschauen, um die Ergebnisse zu bewerten und festzustellen, wo sie möglicherweise schief gelaufen sind. Der Prozess der Dokumentation und Überprüfung von Entscheidungen und Ergebnissen ist wesentlich für die Stärkung und Verbesserung im Laufe der Zeit.

    Die Quintessenz

    Wenn Sie in Ihrer Karriere wachsen und zusätzliche Verantwortung übernehmen, werden Entscheidungen zunehmend schwieriger. Führungskräfte und Führungskräfte müssen sich mit schwierigen Entscheidungen auseinandersetzen, einschließlich der Frage, wo sie investieren und wie sie Ressourcen für den Ausbau des Geschäfts und den Wettbewerb einsetzen können. Jeder Manager wird schließlich in Entscheidungen über Talente einbezogen werden, einschließlich Einstellung, Entlassung und Beförderung. Sie werden auf ethische Dilemmas stoßen, wo die Entscheidungswahl grau und nicht schwarz oder weiß ist. Die Stärkung Ihrer Entscheidungsfähigkeit ist ein wesentlicher Teil der Entwicklung als Führungskraft.

    Machen Sie es zu einem Schlüssel Ihres kontinuierlichen Verbesserungsprogramms.

    Empfohlen
    Bekommen Sie Ihren Fuß in der Tür Ein Einstiegsjob ist eine hervorragende Möglichkeit, in jedem Beruf den Fuß in die Tür zu bekommen. Wenn Sie eine Karriere in der Rechtswissenschaft anstreben, sich nach einer beruflichen Veränderung sehnen oder auf der Suche nach juristischen Erfahrungen sind, kann eine Einstiegsposition in einer Anwaltskanzlei oder beim Gericht Ihnen sagen, ob dies das richtige Feld für Sie ist oder wenn du weitermachen willst. Viele
    Johnny rennt so schnell er kann, um seinen Freund den Bürgersteig hinunter zu jagen. Normalerweise ist es nicht so neblig, wenn er zur Schule geht, aber um diese Jahreszeit bricht der Morgen um die halbe Strecke seiner Routinefahrt. Johnny nähert sich Tommy, als sie in der Nähe ihrer üblichen Ziellinie ankommen, dem letzten Straßenschild, bevor sie die belebte Straße vor ihrer Schule überqueren. Das R
    Wenn Sie Ihren Lebenslauf schreiben, ist es wichtig, den Zweck des Lebenslaufs zu beachten. Der Lebenslauf soll Interesse an Ihnen als Kandidat wecken. Ihr Lebenslauf sollte in der Absicht geschrieben sein, ein Bewerbungsgespräch zu erhalten, kein Jobangebot. Es ist nicht dazu gedacht, jeden einzelnen Kurs, jede Fähigkeit oder Leistung aufzulisten, die Sie haben.
    Schreibst du ein Anschreiben für eine spezielle Ausbildung? Sehen Sie sich diese Tipps an, um sie einzuschließen, ein Beispiel für ein spezielles Anschreiben für die Ausbildung sowie Tipps zum Verfassen eines Bewerbungsschreibens mit einem Interview. Der Schlüssel zum Schreiben eines großen Anschreibens ist, es zu personifizieren. Ihr
    Ein lateraler Transfer ist die Bewegung eines Mitarbeiters von einem Arbeitsplatz zu einem anderen innerhalb einer Regierungsorganisation mit derselben Gehaltsstufe. Wenn ein Mitarbeiter eine Übertragung anfordern kann, muss die Organisation den Umzug genehmigen. Regierungsbehörden verfügen über detaillierte Richtlinien und Verfahren in Bezug auf laterale Bewegungen, um Fairness zu gewährleisten und die Chancen zu mindern, dass ein Mitarbeiter den Schritt als unfair oder diskriminierend anfechten wird. War
    Es gibt eine gewisse Etikette, wenn du dich aus irgendeinem Grund dafür entscheidest, deinen Job zu kündigen. Es ist am besten, wenn möglich, Ihrem Chef persönlich mitzuteilen, dass Sie von Ihrem Job zurücktreten, und dann mit einem formellen Rücktrittsschreiben weiterzumachen. Es ist auch am besten, wenn Sie Ihrem Arbeitgeber mindestens zwei Wochen vorher Bescheid geben. Wenn