Geschäft

Wer bekommt Zeit und wer nicht?

Die Arbeitszeit für steuerbefreite und nicht entlassene Mitarbeiter ist gedeckt

Ausgleichszeit oder, wie es normalerweise genannt wird, Arbeitszeit ist die Zeit, die ein Arbeitnehmer über die erforderliche Anzahl von Arbeitsstunden hinaus arbeitet. Die erforderliche Anzahl von Arbeitsstunden wird häufig für freigestellte Mitarbeiter auf 40 Stunden pro Woche berechnet. Die Arbeitszeit wird berechnet und erfasst, und die Mitarbeiter erwarten eine Vergütung für die geleisteten zusätzlichen Arbeitsstunden.

Die aufgelaufenen Stunden werden am häufigsten als zusätzliche Freistellung von der Arbeit oder als Arbeitszeit an den Arbeitnehmer gezahlt, die den Arbeitnehmer für die zusätzlichen Arbeitsstunden entschädigt, die über 40 Stunden hinausgehen. Die Arbeitszeit wird anstelle von Lohn- oder Überstundenbezügen an Arbeitnehmer gezahlt.

Comp Zeit für nicht-Angestellte

Nicht beschäftigte Arbeitnehmer werden am häufigsten von den Bestimmungen des Fair Labor Standards Act (FLSA) für Überstundenvergütung erfasst und sind daher nicht für die Arbeitszeitberechnung geeignet. Sie können sich nicht für die Arbeitszeit qualifizieren, weil sie nach diesen Bestimmungen für jede über die normale 40-Stunden-Woche hinaus geleistete Arbeitsstunde Überstunden erhalten müssen.

Überstundenvergütung beginnt, wenn ein Arbeitnehmer in einer Arbeitswoche mehr als 40 Stunden arbeitet. Einige Staaten verlangen, dass Überstunden bezahlt werden, wenn ein Arbeitnehmer mehr als 8 Stunden an einem Tag statt mehr als 40 in einer Woche gearbeitet hat.

Machen Sie sich mit den Regeln vertraut, die Ihren Standort regeln, bevor Sie es versäumen, nicht ausgeübte Angestellte ordnungsgemäß zu bezahlen. Dies ist ein weiterer Fall in der Personalabteilung, wenn Sie wissen, dass die für Ihren Staat, Ihr Land oder Ihre Gerichtsbarkeit spezifischen Beschäftigungsgesetze wichtig sind, wenn Sie die Arbeitszeit gegenüber der Überstundenbezahlung regeln. Stellen Sie Ihr Unternehmen nicht in die Lage, Löhne zurückzahlen zu müssen.

Arbeitszeit ist ein Phänomen des öffentlichen Sektors

Formal aufgezeichnete und berechnete Arbeitszeit ist fast ausschließlich ein Phänomen des öffentlichen Sektors. Es tritt am häufigsten in einem von Gewerkschaften vertretenen Arbeitsplatz auf.

Arbeitgeber im privaten Sektor, die ihr Gehalt an Arbeitnehmer für die Vollendung eines ganzen Arbeitsplatzes zahlen, erwarten von ihren Mitarbeitern, dass sie die Zeit aufwenden, die notwendig ist, um die für ihre Arbeit erforderliche Arbeit der Organisation zu erledigen.

Private Arbeitgeber berechnen keine Stunden, die über 40 von steuerbefreiten Mitarbeitern gearbeitet wurden, noch nennen sie diese Arbeitszeit. Auch erwarten Angestellte des privaten Sektors, dass sie nicht bezahlt werden.

Die Arbeitgeber befürchten, dass die Ausgabe von Arbeitszeit den Beschäftigten eine stündliche Einstellung zur Arbeit einflößen wird. Diese Denkweise steht in direktem Konflikt mit dem Wunsch des Arbeitgebers, dass freigestellte Mitarbeiter die Zielerreichung, die Arbeitsleistung und das, was zur Vollendung des gesamten Jobs notwendig ist, übernehmen.

Was können private Arbeitgeber tun, wenn sie die Arbeitszeit nicht berechnen oder kompensieren?

Arbeitgeber im privaten Sektor, die keine Arbeitszeit berechnen oder bezahlen wollen, haben andere Möglichkeiten, wenn sie versuchen, Arbeitnehmer dafür zu belohnen, dass sie über ihre Pflicht hinausgehen.

Wenn die Arbeitsbelastung eines Mitarbeiters regelmäßig außergewöhnlich hoch ist, lösen Arbeitgeber aus dem privaten Sektor das Problem der Abwesenheit von Arbeitszeit durch:

  • Rationalisierung und kontinuierliche Verbesserung der Arbeit,
  • Arbeitsziele einem anderen Mitarbeiter zuordnen,
  • Verabschiedung eines flexiblen Arbeitsplans, oder
  • einen zusätzlichen Angestellten anstellen.

Informell lassen viele Organisationen Entscheidungsfreiheit in der Hand von Managern, die die Mitarbeiter überwachen. Wenn ein Mitarbeiter einen ungewöhnlich aktiven Reiseplan hat, viele Wochenendstunden auf Arbeits- oder Arbeitsreisen verbringt oder vorübergehend eine große Anzahl von Stunden für eine neue Produktfreigabe, ein benötigtes Verkaufsziel oder die Integration einer neuen Firma oder Abteilung verwendet, Um ein paar Beispiele zu nennen, kann ein Manager dem Mitarbeiter eine Freistellung von der Arbeit gewähren.

Der Manager könnte sagen: "Hey, John, du hast wirklich die Mitternachtsstunden gemacht. Warum nimmst du nicht Freitag und Montag mit, um etwas Zeit allein oder mit deiner Familie zu verbringen." Oder, um den Stress des Mitarbeiters nicht zu erhöhen: "Mary, wähle einen guten Tag, um nach den Produktstarts die Arbeit abzulegen. Deine zusätzliche Arbeit verdient einen freien Tag."

Dieses Mal Anerkennung erkennt und sagt Dankeschön an den Mitarbeiter für ihre überlegene Leistung und Leistung. (Zu den weiteren Formen der Anerkennung können Geschenkkarten gehören.)

Ein Faktor, den Manager verstehen müssen, ist, dass sie niemals die Freizeit je nach der Anzahl der zusätzlichen oder unerwarteten Arbeitsstunden zulassen sollten. Der Schlüssel ist, dass die Zeit nicht auf einer Scorecard festgelegt und entsprechend den zusätzlichen Arbeitsstunden erlaubt ist. Dies unterscheidet die Freizeit von der Arbeitszeit.

Die zusätzliche Arbeitszeit hängt mit der Art der Arbeit zusammen, und die freigestellten Mitarbeiter kennen die Erwartungen, wenn sie die Stelle annehmen. Der Zeitaufwand, der erforderlich ist, um den gesamten Job zu erledigen, ist erforderlich.

Anpassung der Arbeitszeit-Erwartungen für Mitarbeiter, die von öffentlichen zu privaten Arbeitsplätzen wechseln

Beschäftigte, die aus dem öffentlichen Dienst in Unternehmen kommen, haben Schwierigkeiten, die Anpassung an das Konzept einer ganzen Angestelltenstelle vorzunehmen. Sie sind daran gewöhnt, ihre zusätzlichen Stunden über 40 aufzuzeichnen, und sie erwarten dementsprechend eine entsprechende Zeit.

Wenn sie darüber informiert werden, dass die Arbeitszeit im privaten Sektor nicht erfasst oder kompensiert wird, ist ihre erste Reaktion in der Regel eine schnelle Reise in die Personalabteilung. Dort angekommen, machen sie den Vorschlag, dass ihr Arbeitgeber beginnt, Ausgleichszeit bereitzustellen. Fast immer enttäuscht, wenn man sich abwendet und informiert, dass Arbeitszeit im privaten Sektor fast nie verfügbar ist, lernt der Angestellte die neue Lage des Landes.

Beispiele: In einer öffentlichen Universität, während der Büroumzüge in größere Quartiere, arbeitete Mary, eine Angestellte, 60 Stunden in der Woche, um den Umzug reibungslos zu machen. Im Gegenzug gab die Universität ihr Zeit für die 20 zusätzlichen Stunden, die sie gearbeitet hatte. Mary nutzte die Arbeitszeit, um sich mehrere Tage frei zu nehmen.

In den letzten Wochen vor dem Start eines neuen Produkts aus dem Privatsektor hat das gesamte Entwicklungsteam lange Stunden bis zum Abend gearbeitet. Daraufhin plante ihr Manager ein festliches Mittagessen, bei dem die Mitarbeiter bedankt wurden. Er sagte den Teammitgliedern auch, dass sie sich in den nächsten Wochen einen Tag frei nehmen sollten, nachdem sie dem Manager vorher Bescheid gegeben hatten.

Die Ausgleichszeit wird auch als Ausgleichszeit oder Zeitausgleich bezeichnet.


Interessante Artikel
Empfohlen
Sie werden dem Geschäft mehr Wert hinzufügen Alle Rollen innerhalb eines Unternehmens gleich zu behandeln, ist der unfairste Weg, eine Organisation heute zu leiten. Das Streben nach Gleichheit kann die Leute, die Ihr Unternehmen in den wichtigsten Rollen benötigt, abstoßen und gleichzeitig die falschen Leute in anderen Rollen anlocken. Da
Wenn Sie sich für einen Job als Lehrer bewerben, werden Sie möglicherweise nach Ihrer Unterrichtsphilosophie gefragt. Das ist nicht die Art von Frage, die Sie tun sollten - Sie werden unvorbereitet auf den Job schauen, wenn Sie keine fertige Antwort haben. Und doch haben viele hochqualifizierte, erfahrene Lehrer keine Philosophie, die sie ordentlich artikulieren können. S
Fortsetzen des Schreibens kann eine lästige Pflicht sein. Schriften, Farben, Ausrichtung - es ist überwältigend, besonders wenn der Druck sich von der Masse abhebt. Also, wir haben einige der besten Lebenslauf Vorlagen und Beispiele unten für die heißesten Tech Jobs aufgelistet. Sie helfen, den Stress zu umgehen, weil Sie einen professionell aussehenden Lebenslauf ohne die Kopfschmerzen von vorne anfangen bekommen. Sie
CRM ist ein Akronym für Customer Relationship Management. Es beschreibt die Strategie, mit der ein Unternehmen Kundeninteraktionen abwickelt. Ein Beispiel für eine gemeinsame CRM-Strategie ist das Belohnungskartenprogramm, das viele Supermärkte anbieten. In diesem Fall gibt der Store seinen Kunden eine kostenlose Karte, die ihnen Zugriff auf Sonderangebote und Rabatte gewährt, wenn sie beim Checkout ihre Rewards-Karte ziehen. Di
Basierend auf dem Ranking des Fortune Magazine Basierend auf den 100 Best Companies des Fortune Magazins für das Jahr 2015 sind dies die "Cream of the Crop" -Tech-Unternehmen. Hier sind die Top-Arbeitgeber, mit Informationen darüber, wo sie auf die Fortune 100-Liste fielen. Es gibt auch Links zu mehr Informationen über jedes Unternehmen und was jeden zu einem tollen Arbeitsplatz macht. D
Wie können Sie herausfinden, wie viel Geld Sie mit nach Hause nehmen, wenn Sie bezahlt werden? Was werden Sie netto nach Steuern und anderen Abzügen aus Ihrem Gehaltsscheck herausnehmen? Ein Gehaltsrechner zeigt Ihnen, wie viel Geld in jedem Scheck, den Sie von Ihrem Arbeitgeber erhalten, ist, und sie sind online kostenlos verfügbar. W