Geschäft

Erfahren Sie, wie Sie eine Verkaufskampagne erstellen

Verkaufskampagnen sind eine gute Möglichkeit, in kurzer Zeit mehr Umsatz zu erzielen. Eine Verkaufskampagne ist eine geplante Verkaufsstrategie, die einen oder mehrere Kanäle verwendet, um Leads zu erreichen und in Kunden zu konvertieren. Die meisten Verkaufskampagnen laufen nur für eine begrenzte Zeit, was Teil ihrer Attraktivität ist. Durch die zeitliche Begrenzung der Kampagne sind sowohl Verkäufer als auch Interessenten motiviert, schnell in den Verkauf zu wechseln.

Vorausplanen

Eine effektive Verkaufskampagne erfordert etwas Planung und Voraussicht. Der erste Schritt besteht darin, Ihre Kampagnenziele festzulegen. Dann müssen Sie Ihre Kampagnenparameter festlegen - wie viel Sie für Materialien ausgeben, welche Vertriebskanäle Sie verwenden, welche Art von Sonderangeboten Sie während des Kampagnenverlaufs haben, wie lange es läuft und möglicherweise zusätzliche Ziele und Boni für das Verkaufsteam.

Wenn du deine Ziele festlegst, sei spezifisch. Oft hilft es dabei, das Hauptziel und ein Stretch-Ziel zu setzen - zum Beispiel könnte das Hauptziel sein, 5.000 Einheiten Ihres neuen Produkts zu verkaufen, und ein Stretch-Ziel könnte sein, 8.000 Einheiten zu verkaufen. Ihre Ziele helfen dabei, den Rest des Kampagnenformulars zu bestimmen, denn wenn Sie Ihr Ziel kennen, wissen Sie ungefähr, wie lange es dauern sollte, um diese Ziele zu erreichen (und damit, wie lange die Kampagne läuft) und wie viel Geld es verdient Sinn, für Ihre Kampagne auszugeben.

Wenn Ihr Ziel von 5000 verkauften Einheiten Ihnen Gewinne von etwa $ 50.000 bringt, ist es sinnvoll, $ 2.000 für die Organisation Ihrer Kampagne auszugeben - aber es macht keinen Sinn, $ 40.000 auszugeben, da das Ihre Gewinne ziemlich gut auslöscht, selbst wenn Sie Ihr Ziel erreichen .

Gebildete Angebote machen

Ihre erwarteten Gewinne bestimmen auch die Art des Sonderangebots, das Sie potenziellen Kunden geben. Jede Kampagne wird es besser machen, wenn Sie einen Deal anbieten können, da ein "zeitlich begrenztes Angebot" ein Gefühl der Dringlichkeit mit sich bringt, das Interessenten dazu motiviert, schnell zu kaufen. Es spricht auch den natürlichen Wunsch an, etwas für nichts zu bekommen - oder zumindest etwas für viel weniger als es wert ist.

Aber Sie müssen ein spezielles Angebot wählen, das nicht zu tief in Ihre Gewinne eindringen wird. Die Ausnahme von dieser Regel ist die "Loss Leader" -Kampagne. Diese Art von Verkaufskampagne zielt darauf ab, kein Geld zu verdienen, sondern Interessenten dazu zu verleiten, Kunden zu werden, selbst wenn das Unternehmen nicht sofort davon profitiert. Eine Loss Leader-Kampagne funktioniert gut, wenn Sie andere Produkte haben, die Sie an bestehende Kunden verkaufen können, die Sie sehr viel Geld machen.

Ein klassisches Beispiel ist das Girokonto. Banken geben Geld oder Geschenke an Kunden, wenn sie ein Girokonto eröffnen, weil sie wissen, dass der Kunde wahrscheinlich auch andere Konten eröffnet, wie zum Beispiel Spar- und Anlageprodukte, und auf diesen Konten verdienen die Banken ihr Geld.

Motivation ist der Schlüssel

Sobald Sie sich für die Bedingungen der Kampagne entschieden haben, müssen Sie darüber nachdenken, wie Sie Ihr Vertriebsteam dazu motivieren können, die Kampagne zum Erfolg zu führen. Ohne die Zusammenarbeit der Verkäufer in den Schützengräben wird selbst die am besten geplante Kampagne scheitern. Daher sind die meisten Verkaufskampagnen am besten mit zusätzlichen Vergütungen für das Verkaufsteam verbunden.

Das einfachste und möglicherweise motivierendste Werkzeug ist natürlich Bargeld. Wenn Ihre Kampagne zum Beispiel für Ihr neues Produkt werben soll, können Sie dem Vertriebsteam beispielsweise die doppelte Provision für dieses Produkt anbieten.

Oder Sie richten einen Wettbewerb ein, bei dem der Verkäufer, der die meisten Einheiten des neuen Produkts verkauft, einen großen Bonus erhält. Wenn die Finanzierung etwas knapp ist, können Sie auch nicht monetäre Belohnungen ausprobieren. Wenn Sie nicht sicher sind, was Sie dem Verkaufsteam bieten sollten, gehen Sie zur Quelle - fragen Sie Ihre Vertriebsmitarbeiter, welche Art von Belohnungen (außer Bargeld) sie erhalten möchten.


Interessante Artikel
Empfohlen
Erhalten Sie Karriere-Info auf Job-Aufgaben, Gehalt und mehr Professionelle Pferdeshow Braiders Flechten Pferde Mähnen und Schwänze für den Wettbewerb. Horse Show Flechten ist sowohl eine Fähigkeit als auch eine Kunst. Manegeflechten umfasst die Schaffung von Dutzenden von Zöpfen, die den gesamten Hals bedecken. Die
Viele angehende junge Tierärzte suchen Erfahrung durch Praktika oder Sommer-Jobs in Tierkliniken, aber Tierarzt-Camp ist eine weitere gute Option, die wertvolle praktische Erfahrung bieten kann. Sommer-Veterinär-Camps werden von den meisten Veterinär-Colleges angeboten, und diese Programme können Highschool- und Collegestudenten einen Insider-Einblick geben, wie eine Tierarzt-Schule aussehen könnte. Hie
Ob Sie das neue Kind auf dem Block in einer Gesellschaft von fünf Personen oder fünfzig sind, kann Einführungen schwierig sein. Sich richtig vorzustellen, ist jedoch ein sehr wichtiger Schritt, um sowohl berufliche als auch persönliche Beziehungen zu Ihren Mitarbeitern aufzubauen. Sie sollten zuerst herausfinden, ob Ihr einstellender Manager plant, eine E-Mail zu senden oder Sie zu einer Teambesprechung vorzustellen. Da
Finden Sie heraus, welche Rolle die verschiedenen öffentlichen Administratoren spielen Es braucht viele hochqualifizierte Fachleute, um die Stadtregierung reibungslos zu gestalten. Während der Stadtrat die großen Entscheidungen trifft und die politische Richtung vorgibt, werden täglich kleinere, aber wichtige Entscheidungen von städtischen Mitarbeitern getroffen. Es
Wenn Sie sich für eine Einstiegsposition bewerben, lautet die typische Frage eines Bewerbungsgesprächs: "Wie hat Ihre College-Erfahrung Sie auf eine Karriere vorbereitet?" In Ihrer Antwort haben Sie die Möglichkeit, eine solide Grundlage für Ihre Kandidatur zu schaffen. Lesen Sie weiter, wie Sie eine starke Antwort zusammen mit Beispielantworten erstellen können. Tip
In professionellen Dienstleistungsunternehmen, die Kunden stundenweise abrechnen, wie zum Beispiel in der Unternehmensberatung, in der öffentlichen Rechnungslegung oder in Anwaltskanzleien, ist der Nutzungsgrad ein übliches Maß für die Bewertung des wirtschaftlichen Beitrags der Mitarbeiter. Sie wird normalerweise als tatsächliche abrechenbare Stunden der Person dividiert durch die Anzahl der Standardarbeitsstunden in der fraglichen Periode, normalerweise 40 Stunden pro Woche, berechnet. Bed