Geschäft

Erfahren Sie, wie 360 ​​Record Deals in der Musikindustrie funktionieren

In der Musikbranche sind 360 Deals Verträge, die es einem Plattenlabel ermöglichen, einen Prozentsatz der Einnahmen aus allen Aktivitäten einer Band zu erhalten, anstatt nur von den Rekordverkäufen oder Geldgewinnaktivitäten, die das Plattenlabel in Anspruch genommen hat.

Wie ein 360 Record Deal funktioniert

Unter 360-Deals, die auch als "Mehrfachrechte-Deals" bezeichnet werden, können Plattenlabels einen Prozentsatz des Umsatzes erzielen, der zuvor für sie möglicherweise gesperrt war, wie zum Beispiel:

  • Digitale Verkäufe
  • Touren, Konzerte und Live-Performance-Einnahmen
  • Warenverkauf
  • Endorsement-Angebote
  • Auftritte in Filmen und Fernsehshows
  • Songwriting, Lyrik-Display und Publishing-Einnahmen
  • Klingeltonverkäufe

Im Gegenzug für einen größeren Schnitt von den Künstlern, die sie repräsentieren, sagen die Labels, dass sie sich verpflichten, den Künstler für einen längeren Zeitraum zu fördern, und werden aktiv versuchen, neue Möglichkeiten für sie zu entwickeln. Im Wesentlichen fungiert das Label als Pseudo-Manager und kümmert sich um die gesamte Karriere des Künstlers, anstatt sich nur auf den Verkauf von Platten zu konzentrieren.

Ähnlich wie bei traditionellen Aufnahmevereinbarungen ermöglicht der 360-Deal dem Label, die Urheberrechte an den Aufnahmen und Optionen des Künstlers für mehrere Alben zu erwerben. Darüber hinaus umfasst die 360-Deal-Vereinbarung auch die traditionellen Handelsvereinbarungen, bei denen die Lizenzgebühren, Nettoumsätze, Auslandsumsätze, Verpackungsreduktionen, Budgetaufzeichnungen und "neue Technologien" von den Lizenzgebühren des Künstlers abgezogen werden.

Bei traditionellen Deals erhielten die Künstler eine kleine Lizenzgebühr von der Plattenfirma, die noch kleiner war, nachdem alle Abzüge für die Produktion eines Albums oder Tracks gemacht worden waren. Sofern das Album des Künstlers keinen großen kommerziellen Erfolg hatte, wurden keine Lizenzgebühren für den Künstler erwartet. Stattdessen gehörten Gewinne aus Veröffentlichungen, Merchandise, Tourneen, Vermerken und anderen Einnahmequellen den Künstlern.

Die Kontroverse um 360 Angebote

360 Deals sind aus vielen Gründen umstritten. Vor allem werden sie oft als zynisches Geld von Etiketten angesehen, die mit sinkenden Umsätzen und hohen Kosten konfrontiert sind. Der Vorwurf ist, dass Labels lange Zeit ohne diese Art von Deals überlebt haben, so dass es scheint, dass sie unter einem Versagen leiden, ihre Geschäfte zu verwalten und angemessen auf die sich verändernde Industrie zu reagieren - die Bands zu fragen, scheint kaum gerecht zu sein .

Andere Leute widersprechen der ganzen "Band Branding" Vorstellung, die 360 ​​Deals so potenziell profitabel für Labels macht. Ein gutes Beispiel ist die all-weibliche Burlesque-Gruppe-erfolgreiche Musik-Gruppe, The Pussycat Dolls. Die Expansion und das Branding der Gruppe waren ein großer Erfolg des Musikgeschäfts-Veteranen Jimmy Iovine als Executive Producer, neben Antin und A & M Records Präsident Ron Fair - aber wo genau passte die Qualität der Musik ins Gesamtbild?

Plattenlabels entgegnen, dass diese Art von 360-Deals es ihnen erlauben, verschiedene Arten von Künstlern zu unterschreiben, weil sie nicht so darauf konzentriert sein müssen, ihre Investitionen aus dem Verkauf von Alben zurückzugewinnen. Sie können aufhören, die Instant-Nummer eins zu jagen und lange mit einem Künstler zusammenarbeiten, weil sie sich nicht allein auf große Verkaufszahlen verlassen müssen, um den Künstler profitabel zu machen. Umstritten oder nicht, 360 Abschlüsse werden in großen Etikettenverträgen immer häufiger.


Interessante Artikel
Empfohlen
Die Sterile Cockpit Rule ist eine Federal Aircraft Regulation, die 1981 nach einer Reihe von Unfällen erlassen wurde, als die Piloten in kritischen Flugphasen abgelenkt wurden. Was wir als "sterile Cockpit-Regel" bezeichnen, wird im folgenden Auszug aus dem Federal Aviation Regulations, 4 CFR 121.
Beschreibung der gemeinsamen Positionen der Versicherungswirtschaft Die Versicherung ist eine breite Arbeitskategorie, die Lebens- und Krankenversicherungen, Schaden- und Unfallversicherer, Versicherungsmakler und mehr umfasst. Weil die Versicherung eine so breite Branche ist, umfasst sie viele Berufsbezeichnungen
Tipps zum Entwickeln von Allianzen an Ihrem Arbeitsplatz Warum arbeitest du? Sie arbeiten natürlich für Geld und Sozialleistungen. Aber wenn Sie einmal ausreichend leben und Ihre Grundbedürfnisse befriedigt sind, arbeiten die meisten Menschen auch aus anderen Gründen. Befragungen von Erwerbstätigen zeigen, dass Menschen eine Herausforderung in ihrer Arbeit haben wollen. Sie
Was müssen Sie tun, um sich auf die Zertifizierungsprüfung zum Polizeibeamten vorzubereiten? Der Weg zum Polizeibeamten ist von Hürden durchzogen, von den umfangreichen Hintergrunduntersuchungen bis hin zu den Herausforderungen der Polizeiakademie. Es hört jedoch nicht am Abschlusstag auf. Um den Sprung vom Klassenzimmer zum Streifenwagen zu schaffen, müssen Sie eine Zertifizierungsprüfung für Polizeibeamte ablegen und bestehen. Wenn
Es gibt viele Gründe, warum Leute von Jobs zurücktreten, und einige sind positive, aufregende Gründe wie eine Schwangerschaft. Ihr Rücktrittsschreiben informiert Ihren Arbeitgeber über Ihre Schwangerschaft, und Ihre Absicht, nicht zurückzukehren, muss Ihre Gründe nicht enthalten. Viele Menschen entscheiden sich nach der Geburt eines Kindes für eine Pause von ihrer Karriere. Denken
Beginnen Sie mit diesen 5 grundlegenden Schritten, um einen Work-at-Home-Job zu finden Wie finde ich einen Job bei der Arbeit zu Hause? Dies ist eine Frage, die ich häufig gestellt werde. Wenn es eine einfache Antwort auf diese Frage gäbe, hätte diese Site viel weniger Ressourcen. Tatsache ist jedoch, dass die Art und Weise, wie man einen Job zu Hause findet, darin besteht, viel Zeit und Arbeit darauf zu verwenden. E