Geschäft

Wie Sie mit Ihren Mitarbeitern zurechtkommen

7 Möglichkeiten, um Ihre Beziehungen am Arbeitsplatz zu verbessern

Sie verbringen wahrscheinlich mehr Zeit mit Ihren Mitarbeitern als mit anderen Personen, einschließlich Ihres Ehepartners, Ihrer Kinder, Eltern oder Freunde. Wenn Sie eine gute Beziehung zu ihnen haben, ist das vielleicht keine schlechte Sache, aber wenn Sie das nicht tun, kann Ihre Zeit bei der Arbeit miserabel sein. Befolgen Sie diese Tipps, um zu erfahren, wie Sie mit Ihren Mitarbeitern besser zurechtkommen.

  • Respektiere deine Kollegen

    Damit eine Beziehung erfolgreich sein kann, müssen die Individuen, die Teil davon sind, einander respektieren. Eine Möglichkeit, Respekt zu zeigen, besteht darin, Dinge zu vermeiden, die andere beleidigen könnten. Zum Beispiel, lassen Sie keine Unordnung zurück, kommen Sie nicht zur Arbeit krank, und stehlen Sie nicht Kredit für die Arbeit eines anderen.

  • Steer Clear von Cringe-Worthy Themen

    Sie können sich mit Ihren Kollegen so wohl fühlen, dass Sie denken, dass es in Ordnung ist, über alles und jeden bei der Arbeit zu sprechen. Denken Sie daran, dass Ihre Mitarbeiter ein in sich geschlossenes Publikum sind. Sie können nicht gehen, wenn ihnen das Gesprächsthema nicht gefällt, und sie fühlen sich vielleicht unbehaglich, wenn sie Sie bitten, es zu ändern.

    Einige umstrittene Themen, zum Beispiel Politik und Religion, könnten sogar zu Konflikten führen, die zu Disharmonie am Arbeitsplatz führen könnten. Warte bis du mit deinen Freunden und deiner Familie bist, um sie zu besprechen.

  • Erhalten Sie Ihre Arbeitsplatz-Beziehungen zu einem guten Anfang

    Wenn du einen neuen Job beginnst, machst du dir viele Sorgen, aber die Sache, die dich am meisten beschäftigt, könnten deine Kollegen sein. Sie haben vielleicht Angst, dass Sie mit ihnen nicht so gut zurechtkommen werden wie mit Ihren ehemaligen Kollegen. Wenn Sie mit den Leuten, mit denen Sie zusammengearbeitet haben, nicht gut auskamen, könnten Sie fürchten, dass die Dinge gleich bleiben.

    Es kann nicht über Nacht passieren, aber Sie werden schließlich alle Ihre neuen Mitarbeiter kennenlernen. Sie können einen guten Start haben, indem Sie freundlich sind. Ein warmes Lächeln reicht weit, ebenso wie Fragen stellen und Einladungen zum Mittagessen annehmen.

  • Finden Sie einen Weg, um sich selbst mit den schwierigsten Menschen zu verstehen

    Das Sprichwort "Sie können Ihre Freunde wählen, aber Sie können Ihre Familie nicht wählen" sollte auf Mitarbeiter ausgeweitet werden. Sie können sie auch nicht wählen. Ein paar - hoffentlich nicht zu viele - können schwierig sein (genau wie einige Ihrer Verwandten).

    Egal, wie sehr sie dich nerven, finde einen Weg, um mit allen klarzukommen, egal ob du mit einer Chatterbox, einem Klatsch, einem Delegierer, einem Beschwerender oder einem Kreditnehmer arbeitest. Es wird dein Leben so viel einfacher machen.

  • Verbreite keine bösartigen Gerüchte

    Klatsch bei der Arbeit kann Sie in Schwierigkeiten bringen, ob die Informationen, die Sie teilen, richtig sind oder nicht. Widerstehen Sie dem Drang, über Ihre Mitarbeiter zu sprechen, egal wie saftig die Nachrichten sind. Sie werden nicht vertrauenswürdig erscheinen, und Kollegen werden befürchten, dass sie zu Ihrem nächsten Thema werden.

    Während Sie davon Abstand nehmen sollten, zu klatschen, sollten Sie lernen, wie man die Weinrebe für Sie arbeiten lässt. Höre auf all die Neuigkeiten, die auf deinen Weg kommen, filtere heraus, was offensichtlich falsch ist, und ignoriere alles, was dir begegnet, was nicht hilfreich ist.

  • Üben Sie gute Büro-Etikette

    Gute Manieren sind bei der Arbeit genauso notwendig wie überall sonst. Es ist wichtig, dass Sie sich daran erinnern, wenn Sie mit Ihren Mitarbeitern zusammen sind. Unabhängig davon, wie angenehm Sie in Ihrer Nähe sind, seien Sie immer höflich.

    Telefonieren Sie auf eine Weise, die niemanden ablenkt, der versucht zu arbeiten. Halten Sie Ihre Stimme nieder und, wenn möglich, führen Sie persönliche Gespräche von allen anderen.

    Vorsicht bei der Verwendung von E-Mail. Sagen Sie immer "Bitte", wenn Sie eine Anfrage stellen, und fahren Sie Ihre Mitarbeiter nicht verrückt, indem Sie auf "Alle antworten" in einer Gruppen-E-Mail klicken, wenn nur der Absender Ihre Antwort sehen muss.

    Achten Sie beim Mittagessen mit Ihren Mitarbeitern auf angemessene Tischmanieren. Zum Beispiel, tendieren Sie nicht zu Fragen der persönlichen Hygiene am Tisch, legen Sie Ihr Handy weg, und seien Sie nicht unhöflich zu warten.

  • Sei freundlich zu deinen Mitarbeitern

    Jeder hat manchmal einen schlechten Tag. Wenn Ihr Kollege es tut, kann ein zufälliger Akt der Freundlichkeit seinen Tag viel besser machen. Sie müssen nichts Extravagantes tun. Sie können sich anbieten, spät zu bleiben, um ihm zu helfen, an einem großen Projekt mit einer drohenden Frist zu arbeiten, oder bringen Sie an einem tristen Montagmorgen ihren Kaffee und einen Keks mit.

  • 
    Interessante Artikel
    Empfohlen
    Kuratoren, Restauratoren, Berater und mehr Die meisten Menschen denken an eine Kunstgeschichte als Weg zur Arbeitslosigkeit oder, wenn man Glück hat, einen Job in einer Galerie. Aber es gibt viele Karrierewege und Jobs, die für kunsthistorische Majors offen sind, ob sie nun auf Giotto, Monet oder Thiebaud stehen.
    Netzwerktreffen können eine sehr effektive Möglichkeit sein, neue Jobchancen zu finden und wertvolle Verbindungen aufzubauen, aber wie stellen Sie sicher, dass Sie eine Antwort auf Ihre Netzwerk-E-Mails erhalten? Ihre E-Mail-Adresse sollte höflich und professionell sein und Ihren Hintergrund, Ihre relevante Erfahrung und den Grund, warum Sie sich treffen möchten, umreißen. So
    Graf (AKA, der Paragraph) Diejenigen, die neu in der Welt des Journalismus sind, werden bald erfahren, dass das Wort "Graf", das für das ungebildete Ohr wie ein Fehler klingt (dh Gaff), im Fachjargon der Fachsprache der Fachausdruck für einen Absatz ist. Der Begriff Graf wird normalerweise von Redakteuren herumgeworfen und entweder am Rand einer ausstehenden Geschichte geschrieben oder kann verbal verwendet werden.
    Ideen, die auf dem Papier gut aussahen, aber das Geschäft töteten Werbung hat eine Reihe von Aufgaben zu erfüllen. Es muss Bewusstsein für ein Produkt, eine Dienstleistung oder eine Marke schaffen. Es kann auch einen Mehrwert für ein Produkt schaffen, was es wünschenswert macht. Zum Beispiel gibt es kaum Unterschiede zwischen den drei großen Light-Beer-Marken Coors Light, Miller Light und Bud Light, was den Geschmack angeht. Die V
    PR ist nicht Werbung und umgekehrt. Dies sind die Hauptunterschiede. Werbung und Öffentlichkeitsarbeit sind zwei sehr unterschiedliche Branchen, auch wenn sie häufig als ein und dasselbe verwechselt werden. Die folgenden zehn Eigenschaften kratzen nur an der Oberfläche der vielen Unterschiede zwischen Werbung und Öffentlichkeitsarbeit, aber sie geben Ihnen eine gute Grundlage für die Unterscheidung der beiden Disziplinen. 1.
    Als TV-Nachrichtenproduzent zu arbeiten, kann eine sehr anspruchsvolle und doch sehr lohnende Karriere sein. Die Arbeit in diesem Job bedeutet normalerweise, dass Sie die Aufgabe haben, eine tägliche Nachrichtensendung von Anfang bis Ende zu verwalten. Vor der Sendezeit bedeutet das, alle Nachrichten auf Genauigkeit, Fairness und Grammatik zu überwachen.