Geschäft

Erfahren Sie mehr über die Selbstzertifizierung von Frauenunternehmen

Einige Zertifizierungen sind das Papier, auf dem sie gedruckt werden, nicht wert (dh Online-Klassenzertifikate von nicht-kreditierten Lerninstituten), aber die Zertifizierung Ihres Unternehmens als Frauenbesitz lohnt sich definitiv - vor allem, wenn Sie Geschäfte mit einem lokalen Staat machen wollen oder die Bundesregierung.

Ihr Unternehmen muss nicht ausschließlich im Besitz von Frauen sein, um sich für die Zertifizierung als Frauenunternehmen (WOB) zu qualifizieren, solange das Unternehmen zu mindestens 51% im Besitz einer Frau ist (en). Wenn das Unternehmen in öffentlichem Besitz ist, müssen 51% der Aktien im Besitz von Frauen sein. Darüber hinaus muss eine Frau (oder eine Frau) in einer bestimmten Weise aktiv in das Geschäft involviert sein (siehe unten mehr über die Anforderungen für die Zertifizierung als WOB).

Was sind einige der Gründe, die ich als WOB zertifizieren sollte?

  • Mehr Möglichkeiten Wenn Sie vorhaben, mit einer Regierungsbehörde Geschäfte zu machen, ist der erste und wahrscheinlichste Ort, an dem Sie sich befinden, im Auftragnehmerregister zu finden.
  • Exklusive Möglichkeiten . Wenn Sie eine zertifizierte WOB werden, erhalten Sie möglicherweise Rabatte für Mitgliedschaften oder sogar kostenlose Abonnements für Dienstleistungen und Zeitschriften.
  • Erhöhte Glaubwürdigkeit . Zertifiziert zu werden ist ein Prozess; Sie müssen sich bewerben und für die Zertifizierung zugelassen werden. Nicht alle Unternehmen sind für Zertifizierungen berechtigt und nicht alle, die zutreffen, sind genehmigt. Durch die Zertifizierung wird Ihr Unternehmen auf einzigartige Weise hervorgehoben.

    Kann ich mein Geschäft selbst als Geschäft mit Frauen zertifizieren?

    Ja, Sie können Ihr Unternehmen absolut als Frauenunternehmen zertifizieren (wenn es das wirklich ist.)

    Es gibt keine gesetzlichen Anforderungen, um als Frauenunternehmen offiziell zertifiziert zu werden, aber es ist immer noch nicht unbedingt eine gute Idee, sich selbst zu zertifizieren. Das Gesetz erlaubt Erstanbietern, sich selbst zu bescheinigen, wenn sie bestimmte Bedingungen erfüllen, ein Unternehmen im Besitz von Frauen zu sein.

    Diese Selbstzertifizierung kann jedoch beim Vergabeverfahren angefochten werden. In diesem Fall kann die Beschaffungsstelle den Nachweis des WOB-Status der Betriebe verlangen oder sogar eine Zertifizierung verlangen. Wenn Sie dies nicht tun, können Sie den Preis verlieren.

    Ihr Unternehmen kann auch übersehen werden, da die Vertragsbediensteten bei der Annahme, Ansprache und Vergabe von Verträgen erhebliche Ermessensspielräume haben. Ein formal zertifiziertes Unternehmen im Besitz von Frauen kann in den Augen eines Vertragsoffiziers bevorzugt werden.

    Sollten Sie als Women-Owned Business zertifizieren?

    Federal Acquisition Regulations (FAR) Definition von "Women Owned Small Business"

    Der Begriff "Kleinunternehmen in weiblichem Besitz" im Sinne der FAR bedeutet, dass das Unternehmen

    • Muss zu mindestens 51 Prozent im Besitz einer oder mehrerer Frauen sein; oder im Falle eines Unternehmens in öffentlichem Besitz, von dem mindestens 51 Prozent der Aktien einer oder mehrerer Frauen gehören; und
    • Management und Tagesgeschäft müssen von einer oder mehreren Frauen kontrolliert werden.

    Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Small Business Administration (SBA) andere, spezifischere Kriterien für Frauen enthält, darunter:

    • Das Unternehmen muss unabhängig sein und betrieben werden,
    • Muss für Profit organisiert werden, und
    • Ist in seinem Bereich oder seiner Branche nicht dominierend.

    Darüber hinaus definiert die SBA weiterhin "Kleinunternehmen" basierend auf der Branche, der Anzahl der Mitarbeiter und den Einnahmen.

    WOSB-Programm Drittanbieter-Zertifizierung - Aktualisiert

    Die SBA hat vier Organisationen als Drittzertifizierer im Rahmen des WOSB-Programms zugelassen. Die vier Organisationen und Kontaktinformationen sind:

    • El Paso Hispanische Handelskammer
    • Nationale Unternehmerinnen-Gesellschaft
    • US-Frauenhandelskammer
    • Frauen-Business-Unternehmen Nationalrat (WBENC)

    Empfohlen
    Oberste Gerichtsangestellte, die auch als stellvertretende Hauptangestellte, Hauptabgeordnete oder Hauptangestellte bezeichnet werden, sind die höchsten Beamten des Gerichtswesens. In einigen Jurisdiktionen ist der Chefjurist eine leitende Position. Die Gerichtsvollzieher sind für alle administrativen und operativen Elemente des Clerk Office verantwortlich.
    Benötigen Sie einen Beispieljob-Angebotsbrief für einen Angestellten in ihrer mittleren Karriere? Der Stellenangebotsbrief wird dem Kandidaten zur Verfügung gestellt, den Sie für die Stelle ausgewählt haben. Am häufigsten haben der Kandidat und die Organisation die Mietbedingungen mündlich ausgehandelt und das Stellenangebot bestätigt die mündlichen Vereinbarungen. Im Allg
    Ansätze zur Mitarbeiterbeteiligung - Entscheidungsfindung in Abhängigkeit von der Situation Wussten Sie, dass es eine Vielzahl von Management- und Führungsstilen gibt, mit denen Sie Ihre Ziele und Ihre Arbeit erreichen können? Führungsstil ist die Art und Weise, wie Sie Ihre Führungs- und Führungsrolle und Ihre Beziehung zu den Mitarbeitern, die Ihnen berichten, angehen. Wenn
    Was Sie wissen müssen, um Ihr Projekt zum Erfolg zu führen Sie haben die ganze Zeit damit verbracht, mit Ihrem Team zusammenzuarbeiten und ein fantastisches Produkt zu liefern. Jetzt ist es an der Zeit, das live zu stellen und die Benutzer das Endergebnis übernehmen zu lassen. Sind Sie bereit? Du wirst sein, nachdem du das gelesen hast. 1
    Jobpläne sind Jobbeschreibungen und Ziele für Mitarbeiter Dies ist eine Vorlage für einen von einem Mitarbeiter entwickelten und besetzten Stellenplan. Sie können diese Jobplanvorlage anpassen, kopieren und verwenden, während Ihre Mitarbeiter ihre eigenen Jobpläne entwickeln. Wenn die gleiche Arbeit von mehr als einem Mitarbeiter gehalten wird, sollten alle Mitarbeiter oder eine Gruppe von Gruppen von Mitarbeitern den Arbeitsplan gemeinsam entwickeln. Gesa
    Rechtssekretäre, die auch als Verwaltungsassistenten, Rechtsassistenten oder leitende Assistenten bezeichnet werden, erfüllen die täglichen administrativen Aufgaben, die für den effizienten Betrieb einer Rechtsanwaltskanzlei erforderlich sind. Jenseits der üblichen Schreib-, Schreib-, Diktat- und Telefonaufgaben des Sekretärs verfügen Rechtsreferenten über besondere Fähigkeiten, die nur für den Rechtsberuf gelten. Juristis