Geschäft

Ausnahmen zu Beschäftigung bei Will

Wenn Unternehmen keine Mitarbeiter entlassen oder Beschäftigungsbedingungen ändern können

Die meisten Arbeitnehmer in den USA fallen unter die Bestimmungen von "Employment at Will", was bedeutet, dass sie aus irgendeinem Grund entlassen werden können - oder ohne Grund - ohne Grund, wie der Arbeitgeber es für richtig hält. Willkürliche Beschäftigung bedeutet auch, dass Arbeitgeber die Beschäftigungsbedingungen ändern können, es sei denn, Arbeitnehmer unterliegen einer der unten aufgeführten Ausnahmen.

Diese Ausnahmen bieten einen gesetzlichen Schutz für Arbeitnehmer, die unter staatliche und bundesstaatliche Gesetze, Tarifverträge, Verträge, öffentliche Ordnung und andere Umstände und Situationen fallen, in denen Arbeitnehmerrechte geschützt sind. Wenn Sie befürchten, gekündigt zu werden, sollten Sie feststellen, ob eine dieser Ausnahmen zutrifft.

Was Arbeitgeber unter einer Beschäftigung nach Belieben tun können

Einige der Dinge, die Arbeitgeber unter Beschäftigung bei Will tun können, schließen die Beendigung der Beschäftigung, das Reduzieren der Löhne, das Ändern der Leistungsbezüge der Angestellten, das Einschränken der geleisteten Arbeitsstunden oder das Ändern der Arbeitsinhalte und Arbeitszeiten eines Angestellten ein. Eine formelle Stellenbeschreibung hindert die Arbeitgeber nicht daran, Aufgaben zu vergeben, die nicht in den Stellenbeschreibungen enthalten sind oder die Arbeitsaufgaben einer Person ändern.

Ausnahmen zu Beschäftigung bei Will

Nicht alle Mitarbeiter oder alle Situationen unterliegen den Bestimmungen der Beschäftigung bei Willen. Wenn Sie ein Stellenangebot annehmen, wird in Ihrer Vereinbarung häufig angegeben, ob Sie ein Arbeitnehmer nach Belieben sind oder unter eine andere Art von Vertrag fallen.

In folgenden Fällen gilt, dass eine Beschäftigung im Testament möglicherweise nicht gilt:

Tarifverhandlungen

Arbeitnehmer, die unter Gewerkschafts- oder Assoziierungsabkommen fallen, haben häufig vertragliche Bestimmungen, die festlegen, wann und wie ein Arbeitnehmer entlassen werden kann. Gewerkschaften haben in der Regel einen klar definierten Berufungsverfahren als Rückgriff auf Mitglieder, die glauben, dass sie zu Unrecht entlassen wurden.

Individuelle Arbeitsverträge

Arbeitnehmer in einigen Branchen und in einigen Organisationen haben Arbeitsverträge, die die Arbeitsbedingungen und die Bedingungen für die Entlassung beschreiben. Der Arbeitgeber muss die Bedingungen der Vereinbarung einhalten.

Öffentliche Richtlinie

Die meisten Staaten erkennen an, dass bestimmte Richtlinien der öffentlichen Politik die Ausübung der Beschäftigung nach Belieben durch die Arbeitgeber einschränken.

Beispielsweise ist es Arbeitgebern untersagt, Arbeitnehmer zu entlassen, die Ansprüche auf Entschädigung von Arbeitnehmern geltend gemacht haben, Arbeitnehmer, die gesetzliche Übertretungen durch ihren Arbeitgeber gemeldet haben, oder Arbeitnehmer, die sich weigern, Gesetze bei der Erfüllung ihrer Pflichten zu verletzen. Richtlinien der öffentlichen Politik schützen auch Arbeitnehmer, die sich im Allgemeininteresse befinden, wie zum Beispiel in der Militärreserve oder in einer Jury.

Gesetzlicher Schutz für Arbeitnehmer

Staatliche und bundesstaatliche Gesetze schützen Arbeitnehmer vor Diskriminierung bei Einstellung oder Entlassung. Zu den Schutzkategorien gehören Rasse, nationale Herkunft, Geschlecht, Alter, Religion, Schwangerschaft, Familienstand, Veteranenstatus, Behinderung, ethnische Zusammensetzung und sexuelle Orientierung (in einigen Staaten).

Gut definierte Unternehmensrichtlinien zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses, die in den Arbeitshandbüchern klar beschrieben sind, bieten Schutz für einige Arbeitnehmer. Verbale Behauptungen des Managements, dass Mitarbeiter nicht ohne Grund entlassen werden, können auch in wenigen Fällen Bestand haben, obwohl diese oft schwer nachzuweisen sind.

Bundesvertrag über guten Glauben und gerechte Handelsausnahme

Elf Bundesstaaten (Alabama, Alaska, Arizona, Kalifornien, Delaware, Idaho, Massachusetts, Nevada, Montana, Utah, Wyoming) betrachten Ausnahmen von der "Employment at Will" auf der Grundlage der allgemeinen Prinzipien von Treu und Glauben und gerecht. Mitarbeiter in diesen Staaten können Klagen einreichen, wenn sie glauben, dass ihre Kündigung ungerecht ist.

Einige Gerichte haben dies so interpretiert, dass die Beendigungen "aus gerechtem Grund" erfolgen müssen und nicht "bösgläubig oder durch Bosheit motiviert" werden können, so das Bureau of Labor Statistics.

Viele Arbeitgeber sind immer noch von der Meinung der Arbeitnehmer beeinflusst

Selbst wenn es Arbeitgebern gesetzlich erlaubt sein sollte, eine Beschäftigung nach Belieben auszuüben, werden viele Organisationen Rückgriff auf Mitarbeiter haben, die glauben, dass sie ungerecht behandelt wurden. Das macht nur Sinn: Arbeitgeber, die sich einen guten Ruf für die ungerechte Behandlung von Mitarbeitern erarbeitet haben, werden Schwierigkeiten haben, Leistungsträger zu gewinnen und zu halten.

Wenden Sie sich an die Unternehmensrichtlinien und wenden Sie sich an Ihre Personalabteilung, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Bedingungen für Ihre Beschäftigung unfair geändert wurden. Es ist im besten Interesse Ihres Arbeitgebers, ein gutes Verhältnis zu Ihnen zu pflegen, auch wenn sich Ihre Anforderungen aus Ihrer Beschäftigung heraus entwickelt haben.

Eine Frage haben?

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses, einschließlich der Gründe für die Entlassung, der Arbeitnehmerrechte, wenn Sie gekündigt wurden, Sammeln von Arbeitslosigkeit, unrechtmäßige Kündigung, Verabschiedung von Mitarbeitern und mehr. Wenn Sie vor Kurzem beendet wurden und Bedenken hinsichtlich des Prozesses oder der nächsten Schritte haben, sollten Sie hier nachschauen.

In Verbindung stehende Artikel: Top 10 Gründe für das Abfeuern | Was zu tun ist, wenn Sie gefeuert wurden


Empfohlen
Online-Broker-Datenbank BrokerCheck ist ein FINRA-Service, der es Investoren ermöglicht, die Hintergründe von Brokern (viele, aber nicht alle, die heutzutage Finanzberater genannt werden) und Maklerfirmen zu überprüfen. Es enthält auch Informationen über früher registrierte Broker; Viele dieser Personen arbeiten möglicherweise noch im Wertpapier- oder Anlagebereich, und daher können Informationen über sie für Anleger von Nutzen sein. Der Servi
Während der Arbeitssuche ist es wichtig, dass Sie sich für ein Telefoninterview auf eine kurze Zeit vorbereitet haben. Viele Unternehmen starten den Interviewprozess mit einem Telefonanruf, um mit einem zukünftigen Mitarbeiter über die Arbeitsgelegenheit zu sprechen, festzustellen, ob der Kandidat gut passt, und um sein Interesse an der Position einzuschätzen. In
Talent Buyer sind die Leute, die Bands für Orte buchen, an denen sie arbeiten, oder für Veranstaltungen, die sie anstellen, um sie zu organisieren. In der Musikbranche stellen Talent-Käufer (die auch als Booker bekannt sind) Anfragen von Bands und Bands ein und buchen sie für Termine an den Veranstaltungsorten oder Veranstaltungen. Ab
Wissen erwartet in diesen sieben Killer Reads Es gibt viel zu viele gute Werbebücher für eine Person im Leben zu lesen. Aber manche sind zu gut, um sie zu verpassen. 10 absolute Must-Reads sind hier aufgeführt, und sie sind für jeden lesbar, in jedem Aspekt der Werbung, Marketing oder Design. Dies sind jedoch nur die Spitze des Eisbergs. Hi
Büroleiter übernehmen die Verantwortung dafür, dass das gesamte Büro oder der Bürokomplex reibungslos funktioniert. Dies könnte Pflichten wie die Verwaltung und Überwachung eines oder mehrerer Verwaltungsassistenten umfassen. Büroleiter benötigen in der Regel keine spezielle Ausbildung, aber sie benötigen viel einschlägige Erfahrung und gut entwickelte Fähigkeiten in administrativen und Management-Rollen. Wenn Sie d
Die Kunst ist dafür bekannt, dass sie immer chronisch knapp bei Kasse ist. Glücklicherweise gibt es Kunststipendien und Geldmittel für Kunstschaffende wie Künstler, Kuratoren und Forscher, die sich für solche Programme bewerben können, um eine Kunstausstellung zu veranstalten, Forschung zu betreiben oder Kunstwerke zu schaffen. Der